Podiumsdiskussion mit Barbara Stamm zum Arbeitsverbot

Bei der Podiumsdiskussion, zu der die Aktionsgruppe Asyl am 6.3.2018 in die Montessori-Schule Aufkirchen eingeladen hatte, entwickelte sich zum Thema “Integration durch Arbeit” ein reger Gedankenaustausch zwischen den Podiums-teilnehmern und dem Publikum. Aber auch viele kritische Stimmen wurden laut und machten ihren Unmut über die restriktive Erteilung von Arbeitsgenehmigungen für Flüchtlinge im Landkreis Erdlings deutlich.
Kritisiert wurde nicht nur die unnötige Inanspruchnahme des Steuerzahlers für den Unterhalt von Flüchtlingen, die ihr Geld lieber selbst verdienen würden, sondern es wurde auch auf die steigende Gefahr von Unruhen und Konflikten in den engen Unterkünften durch die monate- oft sogar jahrelange Untätigigkeit hingewiesen.

Mehr dazu… Artikel im Münchner Merkur vom 8.3.2018

Kommentare sind geschlossen.